Menü
HUDORA Skaterhelm, grün
24,95 €

inkl. 19% USt. , zzgl. Versand

UVP des Herstellers: 27,95 €
(Sie sparen 10.73%, also 3,00 €)

Hersteller:

Artikelnummer: 84108

Kategorie: Freizeit/Fitness

knapper Lagerbestand

Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.

Kopfumfang
Skaten mit Köpfchen: Der HUDORA Skaterhelm, Gr. 51-60, grün
Produktdetails anzeigen
Produktinformationen Skaten mit Köpfchen: Der HUDORA Skaterhelm, Gr. 51-60, grün Sicherheit und Style stehen leider oft im Widerspruch. Der HUDORA Skaterhelm ist stylisch, vermeidet schwerwiegende Verletzungen und fühlt sich dazu auch noch gut auf dem Kopf an. Anfänglich eine Subkultur, ist das Skaten heute populär ? die vielen Skateparks in der ganzen Welt belegen das. Allerdings ist das Skateboarden nicht ganz ungefährlich, da auf Asphalt oder Beton geskatet wird und die Sturzgefahr ? gerade am Anfang ? hoch ist. Der robuste Skaterhelm von HUDORA besteht aus einer stoßfesten ABS-Schale mit EPS-Schaumpolsterung. Die extraweiche Innenausstattung sorgt für angenehmen Tragekomfort. Retroreflektierende Elemente machen das Skaten in der Dunkelheit sicherer. Elf Air-Vent Belüftungsöffnungen, teilweise mit Insektennetz, verhindern, dass die Haare unter dem Skaterhelm verschwitzen. Wer das Skateboarden zu einem langanhaltenden Vergnügen machen möchte, kommt um einen Skaterhelm nicht wirklich herum. Erfreulich, wenn dieser auch noch cool und lässig aussieht. Der Helm ist in zwei Größen erhältlich - für einen Kopfumfang von 51-55 cm und für einen Kopfumfang von 56-60 cm. Robuster Helm Schale aus stoßsicherem ABS EPS-Schaumpolsterung Komfortable Größenjustierung mit Drehknopf Verstellbarer Kinnriemen 11 Air-Vent-Belüftungslöcher Insektennetz vorne Retroreflektierende Sicherheitssticker Über 5 Größen verstellbar Erhältlich in 2 Größen: Für Kopfumfang von 51 bis 55 cm und für Kopfumfang von 56 bis 60 cm ?Kinder sollten nie ohne Kopfschutz mit dem Roller unterwegs sein.? Das empfi ehlt der ADAC und das gilt natu¨rlich auch fu¨r andere Kinderfahrzeuge, wie Laufräder oder Fahrräder. Tatsächlich wird in Deutschland schon länger u¨ber die Einfu¨hrung einer generellen Helmpfl icht debattiert. In einer Studie der YouGov aus dem Jahr 2015 geben 58 % der Befragten an, dass sie eine Helmpfl icht ? zumindest fu¨r bestimmte Personengruppen ? befu¨rworten wu¨rden. Auch wenn es bisher in Deutschland keine Helmpfl icht gibt, sinkt zum Glu¨ck die Anzahl der Schulwegunfälle seit 2010 kontinuierlich, auch dank eines erhöhten Sicherheitsbewusstseins und besseren Trainings fu¨r die Kids.

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen